Winterbirnen

Der warme und sonnenreiche Sommer wirkt noch bis in die Weihnachtszeit nach: in meinem  Obstlager erreichen die letzten Winterbirnen ihre Genussreife, wie z. B. die Pastorenbirne. So schön gefärbte Früchte dieser Sorte, die auch den sehr viel suggestiveren Namen Winter-Cuisse Madame trägt, also Winter Damenschenkel, habe ich noch nie ernten können.

Beim Verzehr offenbart die Birne dann aber, dass sie trotz des schönen Aussehens eher eine Birne für die Küche ist: nach dem weihnachtlichen Gänsebraten also doch eher züchtiges Birnenkompott für den Pfarrer als eine sinnlich schmelzende Birne zum Frischverzehr.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen allen ein frohes, besinnliches und genussvolles Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Lieben!

Ihr

Michael Ruhnau

Cuisse Madame hat übrigens einem typisch norddeutschen Gericht seinen Namen gegeben. Da dieser französische Name der ländlichen Bevölkerung im Norden nun doch zu fremd war, wurde dem Reisbrei mit gekochten Birnenspalten (der eine Kostbarkeit war und nur zu besonderen Anlässen serviert wurde) kurzerhand die Bezeichnung „Quetschmadame“ zuteil. Da in dem Rezept Erdbeersaft (oder Pürree) verwendet wird, handelt es sich offensichtlich nicht um ein Winterrrezept (auch die Birne war wohl meist nicht die winterliche Pastorenbirne, sondern das sommerliche Pendent Frauenschenkel, ein Name, mit dem freilich verschiedene frühe Birnensorten bezeichnet werden).

Da es vielleicht noch einige sommerliche Erdbeeren in der Gefriertruhe gibt, folgt hier dennoch das Rezept:

Quetschmadame

Zutaten: 4 Pastorenbirnen (oder eine andere Sorte, möglichst mit etwas Säure), etwas Zucker nach Geschmack, Saft einer Zitrone, 1 Teel. Butter, 1/2 l Milch, 1 Stück der Zitronenschale, 1 Pr. Salz, 100 g Milchreis, 75 g brauner Zucker, Zimt, tiefgefrorene Erdbeeren, ca. 1 Essl. Zucker

  • Die Birnen schälen, das Kerngehäuse entfernen und in Spalten schneiden. In etwas Wasser mit Zitronensaft und etwas Zucker weich dünsten.
  • Für den Milchreis die Butter schmelzen, die Milch dazu geben und zusammen mit einem Stück Zitronenschale und der Prise Salz zum Kochen bringen. Den Reis einrieseln und unter Rühren ausquellen lassen.
  • Die Birnenstücke unter den Milchreis heben. Mit dem Saft der aufgetauten Erdbeeren oder Erdbeerpüree (mit etwas Zucker nach Belieben gesüßt) garnieren und mit Zimt und Zucker bestreuen.