Gartenreise nach Venetien

Noch wagt kaum jemand, an Reisen zu denken. Aber auch wenn es zurzeit noch viele Einschränkungen gibt, so ist doch davon auszugehen, dass es im Laufe des Jahres wieder möglich sein wird zu verreisen. Selbst im vergangenen Jahr, als es noch keinerlei Impfmöglichkeiten gab,  waren August und September ausgesprochen entspannte Monate im Hinblick auf Corona-Infektionen. Das hat mich dazu bewogen, für August/September 2021 eine Gartenreise nach Norditalien anzubieten.

Venetien, die Region zwischen Gardasee und der Lagune von Venedig, ist reich an historischen Gärten, architektonischen Schätzen, ausgezeichneten Weinen und kulinarischen Besonderheiten. Im 16. Jahrhundert ließen sich venezianische Patrizier auf dem Festland eindrucksvolle Villen bauen und Gärten anlegen, die z. T. bis heute überdauert haben. Der aus Padua stammende und besonders in Vicenza aktive Architekt Andrea Palladio verlieh dem in seiner Epoche wachgewordenen Interesse an der antiken Baukunst eine ganz neue Formensprache, die in Landhäusern, Kirchen, Theatern und öffentlichen Gebäuden Gestalt annahm und bis heute fortwirkt.

Ich werde Sie auf dieser Reise in historische Villengärten, zeitgenössische Privatgärten, märchenhafte Anlagen wie die Isola del Garda und versteckte grünen Kleinode inmitten der Lagunenstadt mitnehmen.

Sind Sie neugierig geworden? Weitere Einzelheiten zu dieser Reise finden Sie hier.