Schreibe einen Kommentar

Alte Obstsorten neu entdeckt – für Niedersachsen und Bremen

Mit dem neu erschienenen Buch über Alte Obstorten für Niederschsen und Bremen wird endlich eine Lücke geschlossen, gab es doch bislang keine Veröffentlichung mit Empfehlungen für geeignete Obstsorten für diese Region.

Wesentliche Passagen des Textes wurden übernommen aus Hans-Joachim Bannier: „Alte Obstsorten für Westfalen und Lippe“, 2. Auflage. Redaktionell überarbeitet und mit Beiträgen erweitert wurde das Buch von Eckart Brandt, Annette Braun-Lüllemann, Sabine Fortak, Dr. Ute Hoffmann-Deterding, Michael Ruhnau, Marita Tjarks und Jens Türschmann.

alte-obstsorten-neu-entdeckt-niedersachsen-bremenDas umfangreiche Nachschlagewerk für Obstwiesenbesitzer bis Hobbygärtner umfasst:

Sortenlisten, regional und überregional für Äpfel und Birnen, Pflaumen, Zwetschen, Renekloden und Mirabellen, Süß- und Sauerkirschen, Pfirsiche und Aprikosen

– Abbildungen und ausführliche Beschreibungen der Sorten

– Anforderungen an streuobsttaugliche Obstsorten

– Empfehlungen zu den Standorten von Niederung bis Höhenlage, von Moor bis Sand

– Professionelle Hinweise zu Planung, Pflanzung und Schnitt

– Verfahren, um Schäden zu beseitigen und zu verhindern

– Maßnahmen gegen Schädlingsbefall

– Umfangreiche Adressensammlung zu Obstbaum- und Reiserkauf, Sortenbestimmung und Mosten, Vereinen und Bodenuntersuchung

Autoren-Sortenbuch-HB-Niedersachsen

die Autoren des Sortenbuchs v. l. n. r.: Eckart Brandt, Marita Tjarks, Sabine Fortak, Dr. Ute Hoffmann-Dterding, Michael Ruhnau (es fehlen: Hans-Joachim Bannier, Annette Braun-Lüllemann und Jens Türschmann)

Alte Obstsorten neu entdeckt für Niedersachsen – Bremen Sortenwahl, Pflanzung, Pflege
Redaktion: Sabine Fortak
Herausgegeben vom Pomologen-Verein Niedersachsen-Bremen mit Unterstützung der Bingo-Umweltstiftung Niedersachsen
© 2013 Verlag Atelier im Bauernhaus
In der Bredenau 6
28870 Fischerhude
ISBN 987-3-88132-386-4
208 Seiten

Das Buch ist zur Zeit vergriffen, eine Neuauflage ist geplant. Diese kann nach Erscheinen im Online-Shop des Pomologen-Vereins bestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.